Dienstag, 31. Oktober 2017

Destiny Chains 1 von Madison Clark [Rezension]



Beschreibung:

Taschenbuch: 286 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage: 1 (27. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1979086206
ISBN-13: 978-1979086202

Preis eBook: 2,99 €
Preis Taschenbuch: 10,69 €

Inhalt:

Nick studiert an der Cornwell Universität Musikwissenschaften. Als talentierter Pianospieler träumt er eines Tages auf den ganz großen Bühnen das Publikum zu begeistern. Doch seine bisher wohlbehütete Welt bekommt einen Riss, als er den gleichaltrigen Kenny kennenlernt. Die Unterschiede zwischen den beiden könnten kaum größer sein. Kenny ist der geborene Rebell. Mit seiner Band Destiny Chains tritt er an den Wochenenden in verschiedenen Bars auf und Nick ist vom ersten Moment an fasziniert, und nicht nur von Kennys Stimme und seinem Talent an der E-Gitarre. Es dauert nicht lange und Nick ist über beide Ohren in Kenny verliebt. Damit nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Rezension:

Das Cover wirkte auf mich anziehend und ich hatte Mal wieder richtig Lust auf einen romantischen Roman der etwas anderen Art. Ich hatte zuvor kein Buch der Autorin gelesen und war ganz gespannt, wie ihre Geschichte mich berühren wird. Ihr Schreibstil ist leicht, fluffig und mitziehend. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, denn ich wollte erfahren wie diese Geschichte ausgeht. Also war ich schnell fertig mit dem Buch und blieb verzweifelt sitzen. Denn Madison Clark beendet diese Geschichte mit einem Cliffhanger, der mich schon jetzt nervös auf die Fortsetzung hibbeln lässt.
Aber erst einmal zu den liebreizenden Charakteren. Nick und Kenny könnten nicht unterschiedlicher sein, doch Gegensätze ziehen sich ja bekanntlich an. Nick ist ein lieber Mann, der sich um sein Studium und seine Leidenschaft zum Klavier kümmert, man könnte ihn auch als Streber bezeichnen. Aber ein Streber, den man schnell lieb gewinnt. Kenny stolpert von einer heiklen Situation in die nächste. Er scheint Ärger förmlich anzuziehen und sieht dabei noch sehr gut aus, aber das trifft auch auf Nick zu. Zwei lecker Kerlchen, denen eine aufregende Zeit bevorsteht. Kenny durchlebt eine harte Zeit und Nick muss auch so einiges über das Leben lernen. Er muss raus aus seiner kleinen Blase, in die er sich bis jetzt zurück gezogen hatte. Doch wird er diese Herausforderung annehmen und wird er seinen Weg gehen ? Und wenn man denkt, dass er schon einiges mitgemacht hat und er sich richtig gut entwickelt hat kommt am Ende diese Hammer. Daher bin ich auch gespannt wie es weiter geht und wie es den beiden ergehen wird.
Die Autorin bringt spannende Action mit viel Gefühl herüber und bindet auch die Aspekte mit ein, die auch heute noch manchen Homosexuellen daran hindern öffentlich zu seiner Sexualität zu stehen. Aber genau das dürfte in unserer heutigen modernen Welt doch gar keine Rolle mehr spielen. Liebe ist keine Frage des Geschlechts, denn wichtig ist doch nur, dass man glücklich ist egal ob homosexuell oder heterosexuell. Aber leider gibt es immer noch Menschen, die anders darüber denken auch in diesen Roman.
Die romantischen und sexuellen Szenen sind mit viel Gefühl geschildert und wirklich erotisch. Das ein oder andere Mal war es mir zu viel Himmelei und Knutscherei, aber das störte nur ein wenig. Im Großen und Ganzen fand ich diesen Roman wundervoll und kann ihn nur jedem empfehlen, der auch gerne Mal einen besonderen Liebesroman lesen möchte.

Bewertung:

   


WERBUNG
Alle oben aufgeführten Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen